Ereignis-Tracking mit Google Analytics

| 2 Kommentare

Bei vielen Webseiten kommt es nicht nur darauf an, dass sie schön aussehen und informativ sind, sondern sie müssen auch schnell und übersichtlich sein.

Leider können wir unseren Benutzern nicht über die Schulter schauen und die wenigsten machen sich die Mühe und teilen uns ihre Meinung mit.

An dieser Stelle können wir uns der Möglichkeiten des Ereignis-Trackings von Google Analytics bedienen.

Die Voraussetzungen sind zunächst denkbar einfach. Wir brauchen eine Webseite und ein fertig eingerichteten Google Analytics Account.

Wer Google Analytics bereits kennt, der weiß, dass ohne weitere Anpassungen oder Extras recht viele Informationen gesammelt werden, die sich nach bestimmten Kriterien filtern und gruppieren lassen. Es gibt darüber hinaus aber auch noch viele weitere Informationen, die für die Entwicklung oder das Marketing wichtig sind und die sich mit dem Ereignis-Tracking erfassen lassen.

Mit dem Webseiten-Overlay, einem Standardwerkzeug von Google Analytics, können wir uns z.B. einen guten Überblick verschaffen, mit welcher prozentualen Häufigkeit ein Link auf unserer Webseite angeklickt wurde.

Der Nachteil daran ist aber, wenn mehrere Links auf der Seite auf dasselbe Ziel verweisen, diese dann auch denselben Wert haben. Es lässt sich also nicht unterscheiden, ob der Benutzer z.B. auf den Impressum-Link in der Navigation oder im Footer der Seite geklickt hat.

Mit dem Ereignis-Tracking können derartige Benutzeraktionen einzeln gezählt und ausgewertet werden. Sehr interessant ist diese Möglichkeit auch bei sogenannten Split- oder A/B-Tests, da wir so testen können, worauf unsere Benutzer besser reagieren.

Die Integration ist relativ einfach, da die Erfassung mit JavaScript funktioniert und wir den Aufruf von _trackEvent() nur an das jeweilige Ereignis binden müssen.

Zu einem Ereignis muss eine Kategorie und eine Aktion erfasst werden, sowie ein optionales Label und ein Zahlenwert. Die Organisation ist beliebig an die Anforderungen anpassbar.

So könnte es dann beispielsweise aussehen:

<script type="text/javascript">//<![CDATA[
var pageTracker=_gat._getTracker("UA-XXXXXX-X");

try {
  pageTracker._trackEvent("Link Stats", "Impressum", "Link im Footer", 0);
} catch(err) {}
//]]></script>

In diesem Fall würde ein Ereignis in der Kategorie “Link Stats” mit der Aktion “Impressum” gespeichert werden und das Label “Link im Footer” haben.

Die gesammelten Informationen lassen sich nun danach filtern und gruppieren.

Wichtig: Die Werte sind nicht sofort sichtbar, sondern werden einmal täglich aktualisiert. Daher nicht in Panik geraten, wenn nach dem Einbau in eure Seite noch nichts zu sehen ist.

Nach dem Vorbild lassen sich nun auch beliebige andere Sachen speichern.

Wie anfangs erwähnt, ist ja auch die Ladezeit bzw. der Seitenaufbau beim Benutzer ein wichtiger Punkt. Dafür müssen wir per JavaScript eigentlich nur die Zeit messen, die bis zur fertig gerenderten Seite benötigt wird und diesen Wert übertragen (z.B. bei window.onload).

Ich habe das mit einer kleinen Einteilung in Zeitspannen gemacht, da sonst die Liste in der Auswertung zu lang werden würde und auch nicht mehr hilfreich wäre.

Wie du sehen kannst, lässt sich das Tracking vielseitig einsetzen und bietet dadurch gleichzeitig eine bequeme Verknüpfung zu anderen Daten.

Vielleicht ist es auch gewünscht die eigene Artikelsuche auszuwerten, um herauszufinden was den Besucher besonders interessiert?

Die Google Analytics Tracking-API bietet noch einiges mehr, also einfach mal ausprobieren!

2 Kommentare

  1. Pingback: ga:pi() – Google Analytics mit PHP auslesen « ebene7

  2. Pingback: Clickouts tracken mit Google Analytics « ebene7

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Schlagwörter: A/B-Test, AbstractType, Adapter, AddOn, Administration, Ajax, Amazon, Animation, Annotations, Anonyme Klasse, Ant, Apache, API, Array, ArrayAccess, Attachment, Auftrag, Ausbildung, Auswertung, Authentifizierung, AutoLoader, AWS, Bedienung, Bedingung, Benchmark, Berechtigung, Berlin, Bildbearbeitung, Bildschirmfoto, Blog, Blogroll, BOM, Bootstrap, Bot, Browser, Bugtracker, Byte Order Mark, Bücher, Cache, CakePHP, Call-Center, Callback, CamelCase, Canvas, Captcha, CDN, Cheatsheet, CLI, Clickout, Closure, Cloud, CodeSniffer, Collection, Community, Comparator, Config, Contest, Controller, Converter, CouchDB, Countable, Cronjob, CRUD, CSS, CSV, CustomLibrary, Custom_Model, Daemon, Data Mapper, Datei, Datenbank, Datenstruktur, Datentypen, Dating, Datum, Debug, Decorator, Dekorierer, Design, Design Patterns, Doctrine, Dokumentation, Dump, Duplikat, each, EC2, Eclipse, Email, Entwicklung, Entwurfsmuster, Enum, Erweiterung, Event, Eventhandling, Exception-Handling, Extension, Facebook, Factory, Fallback, Fehler, Fehlermeldung, Filter, Firefox, Flash, flexigrid, Foreach, Formatierung, Formular, Framework, FTP, Funktion, Futon, ga:pi(), Getter, Google Analytics, Hash, Hash-Bang, Header, htaccess, HTML5, htpasswd, HTTP, HTTPS, IDE, If, Implementierung, InnoDB, Interceptor, Interface, Internet Explorer, isset, Iterator, Java, JavaScript, Job, jQuery, Kommentar, Konfiguration, Konsole, Kontrollstruktur, kopieren, kostenlos, Kundenbetreuung, Late Static Binding, Layout, Links, Linux, Listeners, Lizenz, Logging, Löschen, Magento, Magic Methods, Manual, ManyToMany, Marketing, Methode, Model, Monolog, MVC, MySQL, NetBeans, Network, Nirvanix, Objekt, Observable, Observer, OneToMany, Online Tool, OOP, Open Source, Operator, OR-Mapper, Order, ORM, O’Reilly, Parameter, Partnersuche, Passwort, Performance, PHP, php.ini, PHP hates me, phpMyAdmin, PHPUnit, Plugin, Popup, Proxy, Prüfsumme, Prüfung, QR-Code, Qualitätssicherung, Query, Queue, Redesign, Refactoring, Reflection, Request, Response, Responsive Design, Rest-API, Rockstar, Rollback, Routing, S3, Samba, Scheifen, Schleife, Schutz, Screenshot, Secure Shell, Selbstreferenz, Server, Setter, setTimeout, Shop, Sicherheit, Sicherung, Sichtbarkeit, Singleton Pattern, Skin, SOAP, Social Network, Software, Sortierung, Sourcecode, Spam, Speicherproblem, Spickzettel, SPL, Splittest, SSH, SSL, Stammtisch, Statement, static, Statistik, Status, Stellvertreter, Strategy Pattern, Stream, String, Stuttgart, Stylesheet, Subversion, Sun VirtualBox, Support, SVN, Switch, Symfony, Symfony2, Symfony Live, Tag, Template, Template Method, Ternär Operator, Testing, Theme, Thumbnail, Tool, Tour, Tracking, Twig, Twitter, Type-Cast, Ubuntu, Umwandlung, Underscore, unset, Update, Upload, Url, User Story, Validierung, Vererbung, Versionskontrolle, Versionsnummer, Verzweigung, Video, Videospiel, Virtualisierung, Visitor Pattern, Vorschaubild, walk, Warteschlange, Webserver, Webservice, Weiterleitung, Werkzeug, Windows, WindowsAzure, WordPress, Wrapper, Writer, XML, Youtube, Zeitschleife, Zeitsteuerung, Zend Framework, Zend_Application, Zend_Cloud, Zend_CodeGenerator, Zend_Http_Client, Zend_Reflection, Zend_Service, ZPress, Zugangskontrolle, Zugriffsmethode